Schritte zur Neubelebung unserer Gemeinschaftsarbeit

ERNEUERUNG WOLLEN, ERLERNEN UND ERLEBEN
Eine Handlungshilfe für Gemeinschaftsleiter und Ortsvorstände

 „Wir müssten mal…, wir sollten mal was tun…“
So oder ähnlich beginnen wir in unseren Gemeinden zu reden, wenn wir erkennen, dass es nicht so bleiben kann, wie es ist. Wir stehen für Veränderung und wünschen uns eine lebendige Gemeinde, die im Hier und Jetzt verankert ist, die Mittel und Möglichkeiten unserer Zeit nutzt, um Menschen in ihrem Umfeld mit dem Evangelium
zu erreichen. Wir wollen eine Atmosphäre schaffen, in der sich Menschen wohl fühlen, angenommen sind und sich beteiligen können. Doch da gibt es auch die Gegenbewegung: Menschen, die alles beim Alten lassen
wollen. Nach dem Motto „Das war schon immer so“ werden neue Ideen nicht umgesetzt aus Angst vor Veränderung. Das demotiviert uns und andere Mitarbeiter.

Für alle, denen eine Veränderung ihrer Gemeinde wichtiger ist als die Meinung der Bedenkenträger, für alle, die sich eine Neubelebung ihrer Gemeinschaftsarbeit wünschen, vielleicht sogar einen Neustart, sind die folgenden Seiten gedacht.

In vier Workshops erarbeitet ihr gemeinsam mit den Mitarbeitern eurer Gemeinde konkrete Schritte für „Neues“. Das kann eine missionarische Aktion sein, ein soziales Projekt in eurer Nachbarschaft, eine offene Arbeit, eine neue Gottesdienstform, eine neue Art der Zusammenarbeit mit einer benachbarten Gemeinde und, und, und…

 Inhalt:

1. Ausgangslage
2. Sammlung
3. Ziel
4. Hilfe
5. Exkurs: Umgang mit Konflikten und Widerständen

 

Download

Frank Hecker

Gemeinschaftspastor Bezirk Zschopau

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Hilfe zur Mitarbeiterliste

Handhabung der Mitarbeiterliste

Bedienung der Tabelle

Hilfe zu Materialkategorien

Bedienung

Hilfe zur Materialempfehlung

Inhalte

Bedienung